Publikationen

  • Thiele H., Schmidt R.: Erfahrungen in der neurologischen Rehabilitation: Bezug zum Patienten. Heilberufe 9/01, S. 26-27
  • Schmidt R., Thiele H.: Bezugspflege in der Neurologischen Rehabilitation. In Die Schwester / Der Pfleger, Jahrgang 40, Ausgabe 10/01, Seiten 642 bis 643
  • Schmidt R.: Pflegekonzept zur Anbahnung der häuslichen Wiedereingliederung. In Die Schwester / Der Pfleger, Jahrgang 40, Ausgabe 10/01, Seiten 814 bis 819
  • Thiele H., Schmidt R.: Die Bezugspflege in der Neurologischen Rehabilitation. (überarb. Artikel). In NOT 2/2002 - März/April 2002, Jahrg. 11, S. 16 bis 17
  • Schmidt R.: Pflegekonzept zur Anbahnung der häuslichen Wiedereingliederung. (überarb. Artikel). In Not 4/2002, S. 26 bis 28
  • Thiele H.: Bezugspflege in der neurologischen Rehabilitation - Miteinander in Beziehung treten. In Pflegezeitschrift, 10/2002, S. 701 bis 704
  • Schmidt R., Thiele H., Höfler K.: Alternative Pflegemethoden bei Orientierungsstörungen - Kreativität statt pflegerisches Einerlei“. In Pflegezeitschrift, 53. Jahrg., 4/2003, S. 254 bis 256
  • Schmidt R., Schupp W., Niese L.: Häusliche Pflegesituation nach stationärer neurologischer Rehabilitation - Analyse aus Pflegerückmeldeberichten. Die Schwester/Der Pfleger, 43. Jahrgang, 7/04, S. 521 bis 523
  • Schmidt R., Norbach G.: Alternatives Vorpraktikum -Berufsfindungsjahr für Medizinberufe. Die Schwester/Der Pfleger, 43. Jahrgang, 7/04,
    S. 540 bis 541
  • Schmidt R.: Dem Sturz vorbeugen - Bodenlagerung als Präventivmaßnahme. Pflegen Ambulant 16. Jg. 2/05, Seite 7 bis 10
  • Schmidt R.: Ernährung älterer Menschen - Pflegerische Intervention beugt Mängeln vor. Pflegen Ambulant 16. Jg., 4/05, Seite 8 bis 11
  • Schmidt R., Schupp W., Niese L.: Pflegedienste als Partner - Rehabilitationsklinik etabliert standardisiertes Nachsorgekonzept. Pflegen Ambulant, 16. Jg., 5/05, Seite 48 bis 51
  • Gräßel E., Biehler J., Schmidt R., Schupp W.: Intensification of the transition between inpatient neurological rehabilitation and home care of stroke patients. Controlled clinical trail with follow-up assessment six months after discharge. Clinical Rehabilitation 2005; 19:725-736
  • Schmidt R., Kladny B. Schupp W.: Interdisziplinäre Sturzpräventionsmaßnahmen in der medizinischen Rehabilitation - Evaluation durch Auswertung einer klinikinternen Sturzstatistik. Phys Med Rehab Kuror 2005; 15:370-374
  • Schmidt R., Schupp W., Niese L.: Fehlversorgung vermeiden - Nachstationäre Pflegerückmeldeberichte zum Einsatz von Hilfsmitteln. Pflegezeitschrift 3/2006, S. 153-155
  • Schmidt R.: Sturzpräventive Maßnahmen in der stationären Rehabilitation: Hilfsmittel bieten Schutz in kritischen Momenten. Pflegezeitschrift 4/2006, S. 244-247
  • Gräßel E., Schmidt R., Schupp W., Biehler J.: Long-term effects of the intensification of the transition between inpatient neurological rehabilitation and home care of stroke patients. Clinical Rehabilitation 2006; 20:577-583
  • Schmidt R., Gräßel E., Biehler J., Schupp W.: Klinische Studie - Effekte eines systematischen Pflegeüberleitungskonzeptes. Die Schwester/Der Pfleger, 45 Jg., 8/2006, S. 627-630
     
  • Schmidt R., Niese L.: Therapeutische Wochenendpflege - Rehabilitationsklinik bindet frühzeitig ambulante Dienste in Nachsorge ein. Pflegen Ambulant, 17. Jg. 6/06, S. 32-34
     
  • Schmidt R., Teut K., Kladny B.: Ratgeber zur Vermeidung von Stürzen - Information für Patienten und Angehörige. 2019, 5. Auflage, Hrsg.: m&i Fachklinik Herzogenaurach.
  • Hagen T. et al: Entwicklung eines Kataloges pflegetherapeutischer Maßnahmen in der Frührehabilitation (Phase B). Neurologie & Rehabilitation, 3/2007, 151-158
  • Hoeß U., Schupp W., Schmidt R., Gräßel E.: Versorgung von Schlaganfallpatienten mit ambulanten Heil- und Hilfsmitteln im Langzeitverlauf nach stationärer neurologischer Rehabilitation. Phys Med Rehab Kuror 2008; 18:115-121
  • Schmidt R., Schupp W.: Pflegeüberleitungskonzeption in der neurologischen Rehabilitation (Informationsband: Zusammenfassung und Aktualisierung der bisherigen Puplikationen zum Thema. Gastautor: Prof. Dr. Elmar Gräßel). Auflage 1000, September 2008, Klinikgruppe Enzensberg. ISBN 978-3-00-025631-8. 
  • Schmidt R., Niese L., Kladny B.: Nachsorge von pflegebedürftigen Patienten in der orthopädischen Rehabilitation. Orthopädische Praxis 45, 4, 2009, 196-200
  • Schmidt R., Haase I., Diepolder V., Wißler J., Hagen T.: Katalog der therapeutischen Pflege in der neurologischen Frührehabilitation - Entwicklungen und Inhalte der Pflege in der Rehabilitation. Pflegezeitschrift 2009, Jg. 62, Heft 7, 404-407
  • Schmidt R., Schupp W.: Pflegeüberleitungskonzeption in der neurologischen Rehabilitation. Hallesche Beiträge zu den Gesundheits- und Pflegewissenschaften 2009, Jg. 8, Heft 37, 1-36
  • Schmidt R., Haase I., Diepolder V., Kutzner M., Schupp W.: Vergleichbarkeit zwischen Pflegekomplexmaßnahmenscore (PKMS-E 1.0) und Katalog therapeutischer Pflege in der Anwendung für die neurologische Frührehabilitation. Neurol Rehabil 2011; 17 (2): 86-92
  • Schmidt R., Vorrath N., Kladny B.: Pflege in der Rehabilitation bei Verletzungen des Bewegungssystems am Beispiel von Amputationen. Pflegezeitschrift 2012, Jg. 65, Heft 6, 346-350
  • Schmidt R., Lukas N., Kladny B.: Nachsorge bei pflegebedürftigen Patienten nach stationärer orthopädischer Rehabilitation. Medizinisch Orthopädische Technik (MOT) 2012, 132. Jg, Heft 4, 60-63
  • Düchs C., Schupp W., Schmidt R., Gräßel E.: Schlaganfallpatienten nach stationärer neurologischer Rehabilitation der Phasen B und C: Durchführung von Heilmittelbehandlungen und Arztkontakte in einem Langzeitverlauf von 2,5 Jahren nach Entlassung. Phys Med Rehab Kuror 2012; 22: 125-133
  • Schmidt R.: Therapeutische Pflege als reizvolles Arbeitsfeld. Die Schwester/Der Pfleger plus, 11/2012, 161-164 
  • Gräßel E., Schmidt R., Schupp W.: Stroke patients after neurological inpatient rehabilitation: a prospective study to determine whether functional status or health-related quality of life predict living at home 2,5 years after discharge. International Journal of Rehabilitation Research 2014, 37:212-219
  • Katona M., Schmidt R., Schupp W., Gräßel E.: Predictors of health-related quality of life in stroke patients after neurological inpatient rehabilitation: a prospective study. Health and Quality of Life Outcomes (2015) 13:58  
  • Josten S.: Lückenlos handeln - Patient nach dem Schlaganfall. CNE.magazin 2/2016, 10-12 
  • Schmidt R.: Sturzprophylaxe in der Klinik - Mannigfache Möglichkeiten. CNE.fortbildung 3/2016, 13-16 
  • Schmidt R., E. Hendrich: Empfehlung und Maßnahmen zur Schmerzlinderung (Patienteninformationsbroschüre). 2. Auflage, Dezember 2017, Klinikgruppe Enzensberg
  • Schrot M., Schmidt R., Gerling J.: Herztagebuch für Patienten mit Herzschwäche (Patienteninformationsbroschüre).  1. Auflage, August 2017, Klinikgruppe Enzensberg
  • Gräßel E., Schupp W., Schmidt R.: Schlaganfallpatienten nach stationärer neurologischer Rehabilitation. Eine prospektive Studie zur Ermittlung von Prädiktoren für das Überleben zuhause bis zu 5 Jahre nach Entlassung. Rehabilitation 2018, DOI 10.1055/a-0652-0464
  • Gräßel E., Schmidt R., Hendrich S., Schupp W.: Schlaganfallpatienten nach stationärer neurologischer Rehabilitation: Verlaufsdaten zur Versorgung zu Hause versus Heimübertritt/Tod bis zu 7,5 Jahre nach Entlassung. Neurologie&Rehabilitation Supplement 1 - 2018, S11
  • Schmidt R., Schupp W., Gräßel E.: Psychosoziale Aktivierung in der geriatrischen Rehabilitation. Mit MAKS-m-Therapie Alltagsanforderungen trainieren. Pflegezeitschrift, 72(7), 58-61, DOI 10.1007/s41906-019-0108-1

 

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon