Kooperationen

Universität Erlangen-Nürnberg und m&i-Fachklinik Herzogenaurach

Breit gestreut ist die Zusammenarbeit zwischen der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg und der m&i-Fachklinik Herzogenaurach. Sie umfasst die Gebiete, Orthopädie, Rheumatologie, Traumatologie, Neurologie, Neurochirurgie und Kardiologie. Neben der Fundamentierung und Fortentwicklung der Rehabilitationsmedizin soll die Krankenversorgung, die Forschung sowie die Aus-, Weiter- und Fortbildung in den genannten Gebieten gefördert werden.

Des Weiteren besteht eine enge wissenschaftliche Zusammenarbeit in Forschung und Lehre (gemeinsame (Drittmittel-)Projekte, Diplomarbeiten, Lehr- und Unterrichtstätigkeit) mit dem Institut für Sportwissenschaften und Sport der FAU Erlangen-Nürnberg. Ab dem Wintersemester 2008/2009 wird gemeinsam ein interdisziplinärer Studiengang "Physical Activity and Health" nach europäischem Recht etabliert.

Eine weitere wichtige Zusammenarbeit in Forschung und Lehre hat sich zwischen der m&i-Fachklinik Herzogenaurach und dem Lehrstuhl für Physiologische Psychologie (Direktor: Prof. Dr. Stefan Lautenbacher) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit den Schwerpunkten Neuropsychologie und Schmerzpsychologie entwickelt.

Im Rahmen dieser Kooperation wurde auch gemeinsam die wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) 2007 in Bamberg und Herzogenaurach ausgerichtet.

Es bestehen auch Vertragsbeziehungen zu dem an dieser Universität angesiedelten Weiterbildungsinstitut für Psychologische Psychotherapeuten (Kooperation mit den Universitäten Bamberg, Erlangen-Nürnberg und Würzburg).

Bayerische Beamtenkrankenkasse Ein Unternehmen der Versicherungskammer Bayern

  • img
  • img
  • img
icon