Medizinische Trainingstherapie

Funktionelles Muskelaufbautraining und Ausdauertraining spielt nach Operationen, Verletzungen und bei chronischen Krankheiten eine wichtige Rolle für eine nachhaltige Stabilisierung des Rehabilitationserfolges und bei der Verbesserung der physischen Kondition sowie auch der psychischen Verfassung.

Die Medizinische Trainingstherapie findet unter Anleitung und Aufsicht speziell geschulter Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler statt. Nach der gemeinsamen Erarbeitung eines individuellen Trainingsplans kann der Patient selbstständig trainieren. In ständiger Kontrolle werden dann die Art und die Frequenz der Übungen dem aktuellen Gesundheitszustand angeglichen. Zum breiten Spektrum gehören u. a.

  • Sequenztraining an Geräten
  • Isokinetik als Diagnostik und Therapie am System "Cybex Norm"
  • Gangschulung auf Woodway-Laufbändern
  • Ergometertraining
  • Cross-Walker, Stepper, Arm-Ergometer,
  • Koordinations- und Stabilisationstraining,
  • Leistungsdiagnostik

Die praktische Umsetzung eines interdisziplinären Therapieansatzes bezieht in der Therapieplanerstellung und in der fortlaufenden Kontrolle des Rehabilitatonsprozesses den behandelnden Arzt, Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten sowie Pflegekräfte und Rehaberater mit ein.

Eigenverantwortliches Üben und eine spürbare Verbesserung körperlicher Beschwerden bewirken eine positive Rückkopplung auf den gesamten Genesungsprozess.

  • img
  • img
  • img
icon